Donnerstag, 5. April 2012

Nach 2000 Anzeigen: Polizei fasst Internet-Abzocker

Tausende Internetnutzer hat der Rostocker Alexander H. in die sogenannte Abo-Falle gelockt. Am Mittwoch saß der 25-Jährige selbst in der Falle – er wurde festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt Waldeck gebracht.

Seit März 2010 soll H. als Betreiber von mindestens vier Webseiten Software zum Herunterladen angeboten haben, die eigentlich frei verfügbar ist. Die Kostenhinweise waren geschickt versteckt. „Eine Bezahlpflicht war für die Geschädigten nicht erkennbar“, sagt Oberstaatsanwalt Andreas Gärtner.

Die arglosen Nutzer wurden mit Rechnungen, Mahnungen, Inkassoforderungen von H.s Firmen bedrängt. Der Staatsanwaltschaft Rostock liegen bisher mehr als 2000 Anzeigen von Geschädigten aus ganz Deutschland und Österreich vor. „Täglich kommen neue hinzu“, teilt Gärtner mit.

Quelle & vollständiger Artikel: Ostsee-Zeitung via Abzocknews

Kommentare:

  1. Jetzt klatscht es aber Schlag auf Schlag!

    Alexander Hennig ist eingefahren und ich hatte mich gewundert, warum er seine Yahoo-Werbung eingestellt hat. Seit über einer Woche sind die Drescher-Abofallen nicht mehr aufrufbar. Ist der etwa auch eingefahren?

    Seltsamerweise werden die Abzocker nicht müde, gegen die Antiabzocker Front zu machen. Hat vielleicht etwas damit zu tun, dass Neuber noch frei herumflitzt.

    AntwortenLöschen
  2. Die Yahoo-Werbung für premiumdownloaden.de ist nicht eingestellt. Gestern abend war sie z.B. zum Suchbegriff "openoffice" noch zu sehen. Sie wird i.d.Regel nur abends geschaltet.

    Die Abofalle premiumdownloaden.de hat auffallende Ähnlichkeit mit premiumloads.net, von selben Landingpages über wortwörtlich gleiche AGB, einen ähnlichen Namen und gleiche Farben bis hin zu dem automatischen herunterscrollen, wenn die Höhe des Browswerfensters klein gewählt war (s. Video). Vielleicht ist Alexander H. ja nur ein Strohmann oder es gibt eine Kooperation mit den Betreibern von premiumloads.net .

    Video vom 22.11.2011


    Was allerdings verschwunden ist, sind die "openoffice"-Werbelinks zu den Gebr. S. und zu dem Buchhalter aus Rodgau.

    AntwortenLöschen
  3. Interessant ist auch, wer laut Web-Archiv noch im März 2010 im Impressum von premiumdownloaden.de und premium-downloaden.de drinstand:

    Noch nicht Alexander H., sondern:

    "Premium-Downloaden.de wird betrieben von:
    Varelia Dienstleistungen GmbH
    Prenzlauer Promenade 41 - 42
    13089 Berlin
    Deutschland
    Geschäftsführer: Rolf Schünemann "

    Quelle:
    http://web.archive.org/web/20100324194804/http://www.premiumdownloaden.de/?view=imprint

    Alte Anmeldeseite (fehlende Grafik):

    http://web.archive.org/web/20100324194833/http://www.premiumdownloaden.de/?view=registration

    Siehe auch:
    http://www.abzocknews.de/tag/rolf-schunemann/

    AntwortenLöschen
  4. Ich erwarte von Michael Burat, Frank Drescher, Alexander Hennig und wie sie alle heißen mögen, keine Kommentare.

    Ich erwarte, dass sie endlich für ihre kriminellen Machenschaften abgeurteilt werden und ihre Haft antreten. Das ist alles, was ich von diesen Herrschaften überhaupt noch wissen will.

    AntwortenLöschen
  5. "Not Found
    The requested URL /index.php was not found on this server."

    Quelle:
    h**p://premiumdownloaden.de/

    AntwortenLöschen
  6. "Vorläufige Sicherungsmaßnahmen
    364FE Js 10801/11 25.07.2014
    ...
    Staatsanwaltschaft Rostock

    364FE Js 10801/11

    Finanzermittlungen in dem Ermittlungsverfahren gegen Alexander H*** und andere wegen Betruges, hier: Sicherung von Vermögenswerten zu Gunsten der Tatverletzten "
    Quelle (suche: staatsanwaltschaft):
    http://bundesanzeiger.de

    AntwortenLöschen